mehr erfahren

FAQ

Häufig gestellte Fragen

In diesem Bereich finden Sie Antworten auf häufig gestellten Fragen. Wir möchten Ihnen damit eine schnelle und unkomplizierte Hilfe bieten und stehen Ihnen selbstverständlich auch persönlich zur Verfügung.

Was kann ich gegen starke Zahnschmerzen tun?

Zahnschmerzen kommen meist zu ungünstigen Zeitpunkten, z.B. abends, oder gerade dann, wenn der Zahnarzt des Vertrauens selten zu erreichen ist.

Um Beschwerden zu lindern können Sie leichte Schmerzmittel nehmen oder Spülungen mit abgekühlten Tees, wie Salbei oder Kamille durchführen. Dies ist aber meist nur eine kurzfristige Lösung, um Schmerzen aushalten zu können. Wann immer Sie das Gefühl haben, dass etwas mit Ihren Zähnen nicht stimmt, melden Sie sich bitte umgehend telefonisch in unserer Zahnarztpraxis und vereinbaren einen Termin. Unser Praxispersonal hilft Ihnen gern weiter und berät sie zu Sofortmaßnahmen zur Linderung von akuten Zahnschmerzen. Bei sehr starken Zahnschmerzen können Sie sich auch an den zahnärztlichen Notdienst wenden.

Welche Leistungen beim Zahnarzt werden von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen?

Für fast alle Zahnbeschwerden gibt es Behandlungsmöglichkeiten, die komplett oder zum Teil von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Zu beachten ist allerdings die Regelversorgung, also die medizinisch notwendige, einfache und wirtschaftliche Therapie. Wer moderne und besondere Behandlungsmethoden bevorzugt, muss mit zusätzlichen kosten rechnen. Darüber beraten wir sie gern ausführlich.

Was nützt mir das Bonusheft beim Zahnarzt?

Wer regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt wahrnimmt, hat oft ein gut geführtes Bonusheft. Aber ist das Bonusheft in Papierform überhaupt noch notwendig? Die elektronische Patientenakte beinhaltet jetzt ein elektronisches Bonusheft. Also ob Papier oder Digital – wichtig sind regelmäßige Zahnarztbesuche.

Zahnarztbesuche ab fünf Jahren, die lückenlos dokumentiert werden, führen zu einer Erhöhung des Zuschusses. Der Bonus-Zuschuss gilt nur bei Zahnersatzbehandlungen. Aber gerade bei Zahnersatz ist eine Reduzierung der Kosten entlastend.

Ab welchem Alter sollte mein Kind das erste Mal zum Zahnarzt?

Der ideale Zeitpunkt, um mit der Zahnpflege zu beginnen, ist der Durchbruch des ersten Zahnes. Eine richtige Zahnpflege bzw. die richtige Mundhygiene ist deshalb schon bei Kleinkindern besonders wichtig. Jedoch können Zähne auch Probleme machen, wenn sie noch gar nicht da sind. Von unserer Kinderzahnärztin erhalten Sie hilfreiche Tipps für die Zahnungsphase Ihres Kindes.

Was sollte ich tun, wenn ich außerhalb der Öffnungszeiten einen zahnärztlichen Notfall habe und die Zahnarztpraxis geschlossen ist?

Bei zahnärztlichen Notfällen außerhalb der Öffnungszeiten können Sie über die Notdienstnummer 116 117 schnell eine diensthabende Zahnarztpraxis finden.